Museo in Mijas Pueblo.

Vernissage: 7. Februar um 20 Uhr

 

Kollektivausstellung mit spanischen und internationalen Künstlern unter dem Titel „Afrika –Meer-Europa“. Andalusien war 2018 mit insgesamt 65.000 Bootsflüchtlingen die am stärksten betroffene Region Europas.

 

Die Ausstellung soll für alle AIR  Künstler*innen offen sein, eine Kunstsachverständige Galeristin/ Kuratorin aus Malaga wird die besten Werke auswählen, die daraufhin in mehreren Ausstellungen in Andalusien, vornehmlich Málaga und weiteren Ortschaften an der Costa del Sol präsentiert werden.

 

Ziel ist neben der künstlerischen auch eine gesellschaftliche Auseinandersetzung sowie Sensibilisierung für dieses politisch und sozial aktuelle Thema herbeizuführen. Daneben soll der kulturelle Austausch und im Rahmen der Ausstellungen (insbesondere Vernissagen) sowie die Begegnung zwischen Deutschen und Spaniern, aber auch Angehörigen anderer Staaten gefördert werden.

 

Die Künstlervereinigung Les MontmARTrois en Europe ( Artists in Residence (AIR) ) organisiert das Projekt in Kooperation mit dem Kulturamt und dem  Residentenbüro der Stadt Mijas und der Unterstützung des deutschen Konsulats in Málaga.

   Das Thema für 2020  Afrika - Meer - Europa wird auf Wunsch von Herrn Konsul                     Arnulf Braun ( deutsches Konsulat in Malaga ) durchgeführt.

Veronica Ensberg  Frigerio / Kulturamt der Stadt Mijas
Veronica Ensberg Frigerio / Kulturamt der Stadt Mijas
Konsul Arnulf Braun / deutsches Konsulat Malaga
Konsul Arnulf Braun / deutsches Konsulat Malaga

        Zoula Fürst ( Les MontmARTrois de Berlin ) Afrika-Meer - Europa, 70x120, Collage auf Leinwand. Acryl, Papier

       Mit freundlicher  Genehmigung des deutschen Konsul in Malaga Herr Arnulf Braun das offizielle Logo mit Link zum Deutschen Konsulat nach Malaga

Unterstützt wird das Projekt vom deutschen Konsulat in Malaga ( Herrn Konsul Arnuf Braun ) , von der Stadt Mijas. Die  Leitung  des Projektes liegt bei Les MontmARTrois en Europe ( Artists in Residence ) Ich danke Katja Thirion von der  Stadt  Mijas, Lena Kuder für ihre Öffentlichkeitsarbeit und Organisation vor Ort .